Termine – Systemischer Aufstellungsworkshop, 24.05.19


Systemischer Aufstellungsworkshop – Erfolgreich Lernen auf der Metaebene

„Die Lösung fühlt sich leicht an!“ Bernhuber

Freitag, 24. Mai 2019 16:00 – 19:00

2344 Ma. Enzersdorf, Helferstorferstraße 31, Gruppenraum

Organisatorischer Rahmen:

max. 12 TeilnehmerInnen,

Investition je Fallcoaching im Workshop € 125,00,

€ 25,00 Repräsentantinnen Beitrag (incl. Verpflegung)

Bei Interesse bitte Mail an wbernhuber@systemisch-entwickeln.at

Ort:    Seminarraum, Helferstorferstraße 31, 2344 Ma. Enzersdorf

mit Bus 260 von der U6 Siebenhirten Station Josef – Leebgasse (oder über Bhf. Mödling) bequem zu erreichen.

„Die Lösung fühlt sich leicht an.“

Die systemische Aufstellung gibt uns die Möglichkeit mit lösungsorientierter Arbeit wichtige nächste Entwicklungsschritte zu machen.

Wir entwickeln Lösungsbilder für Konfliktsituationen und Fragestellungen zu Projektrollen, Führungsaufgaben, Persönlichkeitsentwicklung und Teamentwicklung. Probleme, Krisen und Konflikte sind wie Lernaufforderungen, die uns Fragen stellen auf die wir Antworten geben können. Passende Antworten für die Fragestellungen zu finden, kann in einer systemischen Aufstellung gelingen.

Veränderungen zu begleiten und lebendige Lösungen gemeinsam zu finden ist eine Stärke der systemischen Ansätze mit denen ich gerne arbeite.

Bei Interesse bitte Mail an wbernhuber@systemisch-entwickeln.at

Interessante Beispiele einer lösungsorientierten und wertschätzenden Organisationskultur zeigt der folgende Film Link „Augenhöhe“

  • Wie kann ich lösungsorientiert Handeln?
  • Wie kommen wir in eine neue Kultur der Ko-Kreativität?
  • Wie kann ein Dialog im Rahmen von Entwicklungsprozessen gelingen?
  • Wie gelingt eine gemeinsame Reflexion von gelebter Unternehmenskultur in Organisationen?
  • Wie können wir eine passende und lösungsorientierte Kultur entwickeln?

Prof. Gerald Hüter beschreibt in demKurzvideo ein Phänomen , das wir alle kennen. Begegnung findet über gegenseitige Bewertung, Abwertung u.a. Wertungen statt. Ein offenes Begegnen auf Augenhöhe ermöglicht aber erst ein Lernen und eine kokreative Zusammenarbeit.

Lernkultur einer Subjekt – Subjekt Beziehung, Ausschnitt „Gerald Hüter – Über die Freude am eigenen Denken und die Lust am gemeinsamen Gestalten“.
beim Entrepreneurship Summit 2015 in Berlin
Veröffentlicht am 24.10.2015 Gerald  Hüter

Möge die Übung gelingen

Wolfgang Bernhuber, systemischer Organisationsberater, Coach, Unternehmensberater

Meine Beratungsschwerpunkte

  • Coaching von Führungskräften in Veränderungsprozessen
  • Coaching bei der Entwicklung und Klärung eigener professioneller Rollen
  • Change Management Beratung in OE Prozessen
  • Coaching und Supervision von  Teams
  • Moderation von Strategie-/ Teamentwicklungs – Klausuren und Veranstaltungen
  • Strategische Beratung im Bereich HR und Sustainability