Welt Cafè – Moderation eines gemeinsames Lernprozesses


World Café – Welt Café

Das Setting eines World Cafés ist sehr informell. Leitidee ist die entspannte Atmosphäre eines Strassencafés, in dem sich Menschen zwanglos unterhalten. Die TeilnehmerInnen sitzen an kleinen Tischen, an denen jeweils vier bis acht Menschen Platz finden.

Die zwanglose Atmosphäre und die kleinen Gruppen bewirken, dass die Teilnehmer beginnen, sich für einander zu interessieren und sich wirklich zuzuhören. Sie verteidigen keine Positionen, sondern lassen sich auf ihr Gegenüber ein.

Ein World Café dient dazu, ein themenfokussiertes Gespräch zu führen. Es geht um eine Frage oder um eine aufeinander abgestimmte Sequenz von Fragen. Das World Café macht die gemeinsamen Antworten, Ideen und Folgefragen der TeilnehmerInnen aus diesen Fragen sichtbar.

Auch wenn es in der Regel nicht darum geht, Massnahmen zu erarbeiten, sieht doch jede/r Beteiligte/r neue Handlungsmöglichkeiten für sich, die er/sie vorher nicht gesehen hatte.

Das Format eignet sich gut um mehrere Themen oder aufeinander bezogene Fragestellungen im Rahmen eines Entwicklungsprozesses zu bearbeiten!

Eine professionelle Vorbereitung, Zielklärung  und gute Dokumentation ist eine wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiche Umsetzung!

Teilnehmerzahl: 20 bis 250 Menschen

Dauer: 2 -4 Stunden

Wenn sie eine Frage oder Anliegen haben rufen sie an für ein unverbindliches Erstgespräch +43 69911965037.

Quelle: Juanita Brown, Stanford Universtity, und Whole System Associates. Eine Version dieser Geschichte erschien früher im Leverage Magazine, veröffentlicht von Pegasus Communications, 2000